- books -

- recipes -

-inspiration -

    Travelling

    Firenze Calling ~ Sehenswürdigkeiten

    Reisetipps Florenz

    Hallo ihr Lieben! Wir ihr schon auf Instagram sehen konntet, haben der Liebste und ich unsere Flitterwochen in Italien verbracht und dort Florenz und Rom besucht. Heute möchte ich euch ein wenig über Florenz (ital. Firenze) erzählen und den ein oder anderen Reisetipp mit auf den Weg geben, falls es euch dort einmal hinverschlagen sollte.

    Grundsätzlich ist Florenz eine eher kleine Stadt mit circa 400.000 Einwohnern. Wenn ihr euch eine Unterkunft bucht und ansatzweise zentrumsnah bleibt, könnt ihr in der Regel alles zu Fuß erreichen. Wir haben im Hotel Atlantic Palace geschlafen und waren mit der Lage absolut zufrieden.

    Wenn ihr nun nur für ein Wochenende in Florenz seid (oder keine Lust auf ewig viel Kultur habt…), möchte ich euch hier meine TOP 5 der Sehenswürdigkeiten mit auf den Weg geben :)

    1. Der Ponte Vecchio
    Eigentlich erklärt es sich fast von selbst: das Erste, woran man bei Florenz denkt, ist die Brücke aus dem 13. Jahrhundert; laut Reiseführer übrigens die älteste Segmentbogenbrücke der Welt. Einfach mal drüberschlendern und die Aussicht genießen :) Wer übrigens einen guten Blick auf die Brücke haben will, sollte zu einer der Nachbarbrücken schlendern, zum Beispiel der Ponte alle Grazie. Zudem lohnt sich hier vor allem ein Besuch am Abend, da die Gegend um die Brücke wunderschön beleuchtet ist.

    Reisetipps Florenz

    2. Der Duomo und das Baptisterium
    Mitten in der Stadt liegt der Dom von Florenz (auf dem Titelfoto an der roten Kuppel erkennbar). Der Anblick ist wirklich erstaunlich und die Einlegearbeiten aus verschiedenen Marmorstücken wunderschön. Die Schlange für den Eintritt kann teilweise um den halben Dom herumgehen – hier ein Tipp: geht stattdessen lieber in das Baptisterium San Giovanni direkt davor. Das mag zwar klein wirken, ist aber von innen wunderschön mit Mosaiken gestaltet, während der Dom zwar riesig groß, aber doch eher schlicht gehalten ist.

    Wer doch einen Blick hineinwerfen will, wir hatten um die Mittagszeit gegen 14:00 Glück und mussten gar nicht anstehen. Der Eintritt in den Dom ist frei, das Baptisterium kostet Eintritt.

    Reisetipps Florenz

    3. Die Basilika die San Lorenzo
    Wer doch noch eine richtige Kirche von innen sehen will, dem empfehle ich die Basilika von San Lorenzo, die Pfarrkirche der Medici. Erbaut um 400 nach Christus, ist sie auf jeden Fall eine der ältesten Kirchen der Stadt. Von außen sieht das gute Stück furchtbar unspektakulär aus, da die Fassade nie fertig geworden ist. Von innen ist sie jedoch wunderbar gestaltet und vor allem die Kuppeln des Chors und der alten Sakristei lohnen einen Blick. Inklusive beim Eintrittsgeld ist auch der Besuch des Kreuzgangs und der Bibliothek enthalten, vor allem bei gutem Wetter ist der Kreuzgang wirklich schön.

    Reisetipps Florenz

    4. Der Boboligarten
    Die Giardino di Boboli ist eine angelegte Gartenanlage, die zu einem der Medici-Palaste gehört und sich südlich des Arno befindet. Wer sich für die Geschichte der Medici interessiert, kann zuvor auch noch den Palazzo Pitti besichtigen, wo einige authentische Räume der Medici und allerlei Kunst ausgestellt sind. Der Park ist wunderbar angelegt und man hat je nach Position eine wunderbare Aussicht. Wer Glück hat, kann auch Eidechsen und Schildkröten beobachten oder einfach ein wenig in der Gartenanlage entspannen. Vor allem nach einigen Tagen zwischen jeder Menge Touristen ist das wirklich Gold wert.

    Reisetipps Florenz

    5. Der Piazzale Michelangelo
    Zu guter Letzt noch ein Hinweis auf einen wunderbaren Aussichtspunkt, den Michelangeloplatz. Von dort hat man eine wunderbare Sicht auf die gesamte Stadt, da der Platz sehr hoch gelegen ist. Der Fußmarsch ist zwar recht anstrengend, lohnt sich aber. Wer gut zu Fuß ist, nimmt die steilere Treppe Scalea del Monte alle Croci, alternativ steht ein Serpentinenweg (Viale Giuseppe Poggi) zur Verfügung. Belohnt wird man mit eine traumhaften Blick über Florenz und die umliegenden Berge, zwischen denen Florenz entstanden ist.

    So, das waren sie, meine TOP 5 für Florenz. Wer mehr Kultur möchte, kann sich beispielsweise den Palast der Medici (Palazzo Medici Ricardi) oder den Palazzo Vecchio ansehen. Alternativ lohnt auch ein Besuch im Dom-Museum. Besonders bekannt ist zudem die Uffizien-Galerie, in der einige bekannte Kunstwerke, etwa die Geburt der Venus oder die das Reich der Venus von Botticelli hängen. Hier ist aber mit einer langen Wartezeit zu rechnen. Wir waren drin, würden es aber angesichts der begrenzten Zeit nicht noch einmal machen ;)

    Nächste Woche folgen dann noch einige Tipps zu guten Restaurants und kleinen Köstlichkeiten.

    Wart ihr schon einmal in Florenz?
    Was hat euch am Besten gefallen?

  • Daily Things

    moments in pictures #44

    Hallo ihr Lieben! Vor zwei Wochen war es ja auch in Deutschland noch schön warm und sonnig – einen dieser Tage habe ich genutzt, um noch einmal die Kamera im heimischen Garten auszutesten – und…

    · Ein Kommentar
  • Reviews

    Buchreview ~ Erwachen des Lichts

    Titel: Erwachen des Lichts Autor: Jennifer L. Armentrout Hier in Deutschland erschienen: Juni 2017 Genre: Urban Fantasy Empfohlen: ab 14 Jahren ISBN: 3959670966 Persönliche Einschätzung: Kurzbeschreibung: Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht…

    · Keine Kommentare